Veranstaltungen 2024

zuletzt aktualisiert: 16.06.2024

Januar Februar März April Mai Juni Juli August September Oktober November Dezember

Freitag 12.01.2024, 20 Uhr GutesHaus GutesHausKinoKino

A Symphony of Noise

Regie: Enrique Sánchez Lansch
D 2021, 96 min, OmU

Matthew Herbert's Revolution

Matthew Herbert möchte uns die Welt hören lassen wie nie zuvor.
Was hat eine wie Fish&Chips frittierte Trompete mit dem Brexit zu tun? Wie klingt ein Baum, der Biss in einen Apfel, ein Chor aus tausenden Stimmen?
Eine 10-jährige filmische Reise durch die aufregende Gedanken- und Klangwelt des britischen Komponisten und Klangforschers.
Hören als revolutionärer Akt, Sampling als demokratische Methode.

Trailer

Eintritt: 4 €

Zurück zum Seitenanfang

Freitag 23.02.2024, 20 Uhr GutesHaus GutesHausKinoKino

+ tagsüber: Backen im Gemeindebackhaus (hier Info/Bestellung)

Uwe Johnson. Folgen des Krieges

Gehen und Bleiben

ein Film von Volker Koepp, D 2023, 168 min

Motive des Gehens und Bleibens und die Auseinandersetzung mit deutscher Geschichte durchziehen das Werk von Uwe Johnson (1934-1984), mit dessen Texten Volker Koepp in die biografischen und literarischen Gegenden des Schriftstellers reist. Vor allem geht es in den Nordosten Deutschlands, zu Menschen, die von ihrem Leben in der unmittelbaren Gegenwart, von ihren Erinnerungen, vom Ausharren an den Orten ihrer Herkunft, vom Fortziehen und auch von Uwe Johnson erzählen.

Trailer auf vimeo

Eintritt 4 €

Zurück zum Seitenanfang

Freitag 08.03.2024, 20 Uhr GutesHaus GutesHausKinoKino zum Internationalen Frauentag

Regie: Gary Ross, USA 2018, 110 min, FSK 0

Einlass ab 19 Uhr - mit Schnittchen und Freigetränk für Frauen

Wir feiern den Frauentag mit euch
und mit acht hochkarätigen Schauspielerinnen, die auch mit Geschlechterklischees spielen. Nach „Ocean’s 11" (...12", ...13“) mit coolen Hollywood-Männern, spielen jetzt die Frauen:

Ocean's 8

Die auf Bewährung entlassene Trickbetrügerin Debbie Ocean (Sandra Bullock) plant sogleich einen millionenschweren Juwelenraub auf der jährlichen Met Gala in New York. Dafür holt sie sieben weitere Frauen mit unterschiedlichen Diebstahlbegabungen ins Team (Cate Blanchett, Helena Bonham Carter, Mindy Kaling, Anne Hathaway, Rihanna, Awkwafina, Sarah Paulson).

Großes Frauen-Kino, nicht nur für Zuschauerinnen...
... im Anschluss darf gern weitergefeiert werden!

Trailer auf YT

Eintritt 4 €

Danke für euren Zuspruch mit fast 40 GutesHausKino-Gästen vom 8.3.!
Eure Spenden in Höhe von 165 € überweisen wir komplett an das Frauenhaus Rostock.

Zurück zum Seitenanfang

Freitag 15.03.2024, 20 Uhr GutesHaus GutesHausKinoKino

+ tagsüber: Backen im Gemeindebackhaus (hier Info/Bestellung)

Nawalny - Gift hinterlässt immer eine Spur

Doku von Daniel Roher, USA, 99 min, FSK 12, Oscar 2023 als Bester Dokumentarfilm

Im August 2020 wird der russische Oppositionelle Alexei Nawalny Opfer durch eine Vergiftung mit einem tödlichen Nervenkampfstoff, die er trotz aller Umstände überlebt. Während seiner monatelangen Genesung im Schwarzwald macht er schockierende Entdeckungen über den Anschlag auf sein Leben, der sehr wahrscheinlich von russischen Behörden beauftragt wurde. Nawalny beschließt dennoch, in seine Heimat Russland zurückzukehren, wo er sogleich verhaftet wird. Der kanadische Filmemacher Daniel Roher begleitete Nawalny...

Alexei Anatoljewitsch Nawalny (4.6.1976 - 16.2.2024)
war ein russischer Jurist, Dokumentarfilmer, Antikorruptionsaktivist, Dissident, Oppositionspolitiker und Blogger.
Die russische Gefängnisverwaltung meldete am 16. Februar 2024 seinen Tod (wikipedia).

Trailer auf YT

Eintritt 4 €

Weiterführende Links:

Z.B. "Ein Schloss für Putin" (YT, mit deutschen UT) zeigt, wie Nawalny als Dokufilmer und Antikorruptionsaktivist gearbeitet hat.

Aktuell zeigt Arte in voller Länge "Becoming Nawalny - Putins Staatsfeind Nr. 1" (von Igor Sadreev, Aleksandr Urzhanov, 2024, 89 min).

Danke an die diesmal eher wenigen Gäste für Eure Spenden in Höhe von 80 €,
die wir wie angekündigt an "Memorial (Deutschland) überweisen haben.

Zurück zum Seitenanfang

Mi, 17.4.2024, 19 Uhr GutesHausVortrag

" Wossidlo-Teuchert online"
im Trierer Wörterbuchnetz

Vortrag von Dr. Holger D. Meyer
zu Möglichkeiten der Online-Suche
im Mecklenburgischen Wörterbuch

Eine öffentliche Veranstaltung der
MV-Ortschronisten-Community,
wobei sich hier v.a. Chronisten und Interessierte aus dem Carinerland, der Kühlung, dem Salzhaff, Neubukow, Kröpelin und Orten bis hin zum Häger Ort treffen.

Online-Teilnahme möglich:
Zugangsdaten über Holger Meyer.
Eintritt frei (Es gibt einen Spendentopf.)

Zurück zum Seitenanfang

Freitag 19.04.2024, 20 Uhr GutesHaus GutesHausKinoKino

+ tagsüber: Backen im Gemeindebackhaus (hier Info/Bestellung)

Doku von Martin Schilt
D 2023, 90 Min., FSK 6

Krähen - die Natur beobachtet uns

Sie werden vergöttert, verfolgt und verjagt. Rabenvögel sind nicht nur die einzigen Tiere, die uns Menschen seit Tausenden von Jahren nicht nur beobachten und studieren, sondern auch noch die Fähigkeit haben, dieses gesammelte Wissen an ihre Nachkommen weiterzugeben. Sie sind enorm klug und man sagt ihnen ein sehr umfangreiches Gedächtnis nach. Doch was wissen wir über diese Vögel? Und was wissen sie im Gegenzug über uns? "Gibt es in den Krähenschwärmen", so die zentrale Frage dieses quasi im Vogelflug dahingleitenden Dokumentarfilms von Martin Schilt, "ein kollektives Wissen über den Menschen?" (von filmstarts.de)

Trailer + Filmwebseite

Eintritt 4 €

Zurück zum Seitenanfang

Dienstag 30.04.2024, 20 Uhr GuterHaus Tanz

Tanz in den Mai - Balfolk mit Spielmeute (Greifswald)

Ursprünglich entstand die Band in den 80er Jahren aus der Notwendigkeit, auch bei Stromausfall die Versorgung des Volkes mit Musik sicherstellen zu können. Seitdem hat sich einiges gewandelt… Stromausfälle wurden weniger, die Bandmitglieder und die Stücke nicht:
Wir sind zu siebent und spielen alles, was Balfolk heißt oder mit etwas Phantasie so genannt werden kann, uns gefällt und tanzbar ist
- im Ganzen eine bunte Mischung aus Paar-, Kreis- und Kettentänzen.
Die meisten Tänze kennt Ihr, wenn Ihr Balfolk tanzt. Ein paar andere flüstert unser Tanzanleiter euren Füßen zu.
Unsere Instrumente? Geige, Querflöte, Mandoline, Gitarre, Akkordeon, Kontrabass, Holzsaxophon und Percussion.

Eintritt: 10 €

Zurück zum Seitenanfang

Herrentag für Frauen: Do, 9.5.2024, 12 Uhr - ca. 17 Uhr GutesHaus GutesHaus Kurs

Drucken und Malen

mit Heike Förster

Wir wollen in entspannter Runde mit verschiedenen Techniken und Materialien
Grafiken und Bilder freisetzen.
Eigene Mal- und Druckutensilien gern mitbringen.

Max. 6 Teilnehmerinnen
Unkostenbeitrag (inkl. Material): 25 €
Getränke/kleines Bufett inkl.(Beigaben gern)

Der Kurs ist ausgebucht - bitte nicht mehr anmelden.

Zurück zum Seitenanfang



Freitag 24.05.2024, 20 Uhr GutesHaus GutesHausKinoKino

+ tagsüber: Backen im Gemeindebackhaus (hier Info/Bestellung)

Regie: Adrian Goiginger
D/Ö 2023, 104 min, FSK 12

Rickerl - Musik is höchstens a Hobby

Erich „Rickerl“ Bohacek (gespielt von Voodoo Jürgens) träumt davon, als Musiker richtig durchzustarten - und damit ein Vorbild für seinen sechsjährigen Sohn Dominik zu sein, der seinen chaotischen Teilzeit-Papa über alles liebt. Anstatt jedoch die großen Konzerthallen zu füllen, zieht Rickerl mit seiner Gitarre und seinen melancholisch-humorvollen Liedern durch die Wiener Beisln und hält sich mit Gelegenheitsjobs über Wasser - während seine Ex-Freundin Viki ein neues Leben mit Dominik und Freund Kurti im beschaulichen Eigenheim mit Rollrasen begonnen hat. Zwischen der Verantwortung, die die eigene Vaterrolle mit sich bringt, und seiner Leidenschaft für die Musik versucht Rickerl, seinen ganz eigenen Sound im Leben zu finden.

"... eine der lustigsten deutschsprachigen Komödien der letzten Jahre ..." (filmstarts.de)

Trailer auf YT

Eintritt 4 €

Zurück zum Seitenanfang

Freitag 07.06.2024, 20 Uhr GutesHaus GutesHausKinoKino

+ tagsüber: Backen im Gemeindebackhaus (hier Info/Bestellung)

Regie & Buch: Veit Helmer
D/Georgien 2023, 83 min, FSK 6

Gondola

Eine alte Seilbahn verbindet ein Dorf in den Bergen Georgiens mit einer kleinen Stadt im Tal. Als der alte Schaffner stirbt, kehrt seine Tochter Iva zurück und tritt seine Nachfolge an. Sie lernt Nino kennen, die schon länger dort arbeitet und ihr die Tricks des Seilbahnfahrens verrät. Tagein tagaus, wenn Ivas Gondel hochfährt, fährt Ninos Gondel runter und anschließend umgekehrt. Alle halbe Stunde sehen sich die beiden auf halber Strecke. Aus kollegialen Grüßen wird allmählich Necken. Und aus Necken wird Flirten. Iva und Nino verwandeln ihre Gondeln in verrückte Flugobjekte, um sich gegenseitig zu beeindrucken. Zum Ärger ihres verbitterten und eifersüchtigen Chefs...

Veit Helmers Film GONDOLA ist eine Liebeserklärung an das Kino. Er verzichtet gänzlich auf Dialoge und erzählt die Geschichte durch subtile Körpersprache, sorgfältig komponierte Bilder und eindrucksvolles Sounddesign - ein poetischer Film über Sehnsucht, Liebe und Gemeinschaft...
(von jip-film.de)

Trailer auf YT

Eintritt 4 €

Zurück zum Seitenanfang

Sonntag, 9.6.2024 GutesHausGutesHausKurse

Sensen-Kombikurs

mit Sensenlehrer Hartmut Winkels

Hier pdf mit näherer Veranstaltungsbeschreibung öffnen.

Anmeldung (6 Plätze) bitte direkt bei Hartmut Winkels auf dieser Seite des Sensenvereins

Gesamtgebühr für beide Kurse: 125 €

Grundlagen-Mähkurs 9.00 - 13.00 Uhr


Treffpunkt: Clausdorfer Hofstraße 5
18233 Carinerland OT Clausdorf

Einzelgebühr für den Mähkurs: 75 €

Zwischen den Kursen gibt es Imbiss und Kaffee+Kuchen.

Dengelkurs 14.00 - 17.00 Uhr

Einzelgebühr für den Dengelkurs: 60 €

Europawahl- und Kommunalwahl ist auch an diesem Tag.

Zurück zum Seitenanfang



Freitag 05.07.2024, 20 Uhr GutesHaus GutesHausKinoKino

+ tagsüber: Backen im Gemeindebackhaus (hier Info/Bestellung)

Regie: Zoltan Paul,
Ben von Grafenstein
D 2024, 83 min, FSK 12

Überleben in Brandenburg

Dem Autorenfilmer Lazlo Kovac (Zoltan Paul) wird die Finanzierung für sein Filmprojekt abgesagt. Zu alt, Herzprobleme und nicht mehr vermittelbar. Wollte der Ungar vom Balaton nicht mal ganz hoch hinaus? Was nun? Weiter seiner erfolgreichen Frau auf der Tasche liegen? Lazlo schlittert in eine waschechte Lebenskrise und findet Trost bei einer „Wahnsinnsfrau“ aus dem Nachbardorf.
Als sich ein rechtspopulistischer Politiker zum einzigen Bürgermeisterkandidaten aufstellen lässt, scheint Lazlo sich zu besinnen: Um den Rechtsaußen in seinem 120-Seelen-Dorf zu verhindern, lässt er sich überstürzt als liberaler Gegenkandidat aufstellen.

ÜBERLEBEN IN BRANDENBURG ist eine Komödie über Altersdiskriminierung und die Post-Midlife-Crisis mit brandaktuellem Bezug zur politischen Situation. (von ucm.one.de)

Trailer auf YT

Eintritt 4 €

Zurück zum Seitenanfang

*** zur Festwoche der Gemeinde ***

Samstag 6.7. ab 14:30 Uhr

20 Jahre Carinerland

am Garvensdorfer Backhaus und im Gutshaus

Pizzabacken, Kaffee & Gebäck,
Malen und Basteln, Märchendias & Kurzfilme für Kinder

Zurück zum Seitenanfang

Freitag 26.07.2024, 20 Uhr GutesHaus GutesHausKinoKino

+ tagsüber: Backen im Gemeindebackhaus (hier Info/Bestellung)

Jonathan Glazer, USA/UK/Polen 2023, 106 min, FSK 12

Trailer auf YT

Eintritt 4 €

The Zone of Interest

Der Kommandant von Auschwitz,
Rudolf Höß (Christian Friedel),
und seine Frau Hedwig (Sandra Hüller)
bemühen sich, in einem Haus mit Garten neben dem Lager ein Traumleben für ihre Familie aufzubauen.

Als „Interessengebiet“ (engl. "zone of interest") bezeichnete die SS das Sperrgebiet um das Konzentrationslager Auschwitz (wikipedia).

Wer zum Hintergrund z.B. die Aussagen im Auschwitz-Prozess (1963–1965) u.a. von Hedwig Höß hören möchte, kann das auf der Seite www.auschwitz-prozess.de im Original nachhören.

Zurück zum Seitenanfang

*
**
***
Hier kommt vielleicht noch was dazwischen...
***
**
*

Samstag 14.9.2024, 20 Uhr GutesHaus-Schlagerlesung

Die Biene und der Kurt

Eine Schlagerlesung mit Tilla Kratochwil und Martin Karl

frei nach Robert Seethaler

Eintritt: 9 €

Als die 16- jährige Biene aus ihrem katholischen Mädchenheim wegläuft, ist sie erst einmal ziemlich verloren - bis der abgehalfterte Rock'n'Roller Kurt sie auf der Landstraße aufliest und ihr Zuflucht in seinem scheppernd-glänzenden "Heartbreakin'"-Mobil gewährt. Gemeinsam tingelt das höchst ungleiche Paar von nun an durch die Provinz und von einer abstrusen Situation in die nächste. Staunend entdecken sie, dass nicht nur die Liebe an den ungewöhnlichsten Orten zuschlägt.

Szenenfoto: Peter van Heesen

Ein Roadmovie der Großen Gefühle. Den Live Soundtrack liefert die Sehnsucht. Eine Lichterkette, zwei Stimmen, ein paar Instrumente – und los geht’s!

Zurück zum Seitenanfang

Freitag 11.10.2024

Fr 20 Uhr GutesHaus GutesHausKinoKino

Ein Film mit Helga Schubert als Drehbuch-Autorin ... in Planung ...
Samstag 12.10.2024

Sa 15 Uhr GutesHausLesung von

Helga Schubert

Mit großer Freude dürfen wir ankündigen, dass Helga Schubert (Bachmann-Preis 2020) im GutenHaus lesen wird.
Aus welchem ihrer Bücher Frau Schubert liest, wird noch vereinbart.
Aktuelle und Neuauflagen einzelner älterer Werke sind hier bei dtv veröffentlicht. Es wird auch einen Büchertisch geben.

Anmeldung erbeten unter verein@guteshaus.de.

Eintritt: 9 €

Im Anschluss gern bei Kaffee und Kuchen sitzen bleiben...

Sa 17 Uhr GutesHaus GutesHausKinoKino

Ein von Helga Schuberts Erzählungen inspirierter Film ... in Planung ...

Sa 20 Uhr GutesHaus GutesHausKinoKino


Buch&Regie: Jörg Herrmann
D2023, 100 min

Sonntagskind

Jörg Herrmann zeigt seinen Film - mit anschließendem Filmgespräch

"Irgendwo im Nirgendwo zwischen Schwerin und Wismar lebt die 83-jährige Helga Schubert, pflegt ihren 95-jährigen kranken Ehemann, den ehemaligen Psychologieprofessor und Maler Johannes Helm und schreibt, wie in den vergangenen Jahrzehnten, jeden Tag an ihren Geschichten. Von hier aus bricht sie, so oft es möglich ist, auf zu Lesungen, Vorträgen und Empfängen, denn seit dem Gewinn des Bachmannpreises im ersten Corona-Sommer 2020 ist sie wieder eine gefragte Person des öffentlichen Lebens. Der Film begleitet eine energiegeladene, hellwache Frau ein Jahr lang auf diesen Ausflügen. Dabei werden wichtige biografischen Stationen ihres langen Lebens passiert. Von der ehrgeizigen Schülerin in Ost-Berlin über die Psychologin zur Schriftstellerin, von der überwachten Literatin zur Pressesprecherin des zentralen Runden Tisches, die die Auflösung des Überwachungsapparates mit forcierte, von Preisen und Ehrungen zu Widerständen und Ablehnung, sowohl in der DDR wie auch im vereinten Deutschland, vom Leben im Fokus der Öffentlichkeit zum Rückzug ins ländliche Idyll und wieder zurück verläuft diese filmisch-literarische Reise." (Synopsis aus dem Presseheft bei dejavu-Film)

Trailer bei Rabauke-Film

Filmausschnitte + Premiere im LiWu Rostock am Sonntag 7.1.2024 (MV1)

Eintritt: 6 €

Zurück zum Seitenanfang

XXIV. Filmfest Garvensdorf

8. - 10. November 2024

n.n.

Für wen's interessiert: Kleine Geschichte der Garvensdorfer Filmfeste

Zurück zum Seitenanfang

Freitag 20.12.2024, 20 Uhr GutesHausKonzert

Norbert Lange

Singer-Songwriter (Rostock)

... ist wieder da - seit 1979 sowohl allein als auch in unterschiedlichen Besetzungen auf der Bühne - spielt gerne mit Worten, Geschichten und Bildern in seinen Songs, nie zu ernst, meist mit einem Augenzwinkern versehen. Gitarre und Stimme wechseln von filigran bis kraftvoll.
Man findet sich wieder in dieser Musik, ist berührt und nicht betroffen. "Der Text ist wichtig, aber die Musik ist es, die uns im Ohr bleibt.", so sein Credo. Einfach zurücklehnen und genießen.

Musik auf www.norbert-lange.net

Eintritt: 9 € / ermäßigt 6 €

Zurück zum Seitenanfang

Samstag, 21.12.2024, 15 Uhr GutesHaus GutesHausKino Kino

Wir beteiligen uns wieder am internationalen Kurzfilmtag.

Zurück zum Seitenanfang